DAS KARTELL (Phillip Noyce – 1994)
Darsteller: Harrison Ford, Willem Dafoe, Anne Archer, Joaquim de Almeida

Die Besetzung der Hauptfigur wechselt in Das Kartell nicht, Harrison Ford möchte jedem seinen Zeigefinger ins Hirn bohren und aus dem Analytiker Jack Ryan wird der stellvertretende CIA-Direktor Jack Ryan und es ist fast ein bisschen verwunderlich dass er nach dem ganzen Mist nicht zurück in seinen vorherigen Job gegangen ist sondern es sogar noch zum US-Präsidenten brachte. Nach dem erzählerisch sehr geradelinigen Die Stunde der Patrioten wird es hier ordentlich politisch, so gut wie jede Figur hat seine eigene Agenda und möchte diese unter allen Umständen durchsetzen egal wieviele Leute dafür auf der Strecken bleiben und wie sagte James Earl Jones als krebskranker Admiral James Greer: Vertrauen Sie niemanden, Jack. Die Riege an Nebendarstellern ist wieder großartig mit Willem Dafoe als John Clark, Raymond Cruz als Domingo Chavez – Rainbow Six-Fans schnalzen bitte hier kurz mit der Zunge -, Donald Moffat als US-Präsident Bennett der alle Stärken und Schwächen des Jobs überzeugend darstellt, Miguel Sandoval als Drogenbaron Ernesto Escobedo, der großartige Joaquim de Almeida als Ryan-Gegenstück Col. Felix Cortez und der nicht weniger großartige Henry Czerny als der zweite Ryan-Gegenspieler Robert Ritter der so wunderbar schmierig ist dass man Harrison Ford zurufen möchte dass er nicht nur seinen Zeigefinger sondern die Faust benutzen solle. Die Action steht der Besetzung in nichts nach, der Anschlag auf die Villa in der ein Treffen von Drogenbaronen stattfindet mit Hilfe einer lasergelenkten Bombe endet mit einer beeindruckenden Explosion und über das von John Milius geschriebene Attentat auf die Wagenkolonne in Bogotá kann man nicht genug schwärmen und ist eine der besten Actionszenen der 90er-Jahre. Daneben gibt es aber auch einen Computerkampf zwischen Ryan und Ritter der fast nicht weniger spannend ist. Einzig dass er mit 140 Minuten etwas zu lang geht könnte man negativ ankreiden, aber Phillip Noyce hat mit Das Kartell einen starken Politthriller mit deftigen Actioneinlagen gedreht der von Anfang bis Ende überzeugen kann.