CYBORG 009: THE END OF THE BEGINNING (Koichi Sakamoto – 2013)
Darsteller: Mayuko Iwasa, Minehiro Kinomoto, Nao Nagasawa, Mao Ichimichi

Die Geschichte passt auf einen Bierdeckel, die Effekte sind stellenweise richtig schauderhaft was sich vor allem beim CGI-Blut zeigt und doch gelingt Koichi Sakamoto mit Cyborg 009: The End of the Beginning ein unglaublich kurzweiliges und unterhaltsames Japano-Trashfest erster Güte bei der die von Mayuko Iwasa gespielte Cyborg 009 mit ihren Brüsten schießen kann, aber auch so ordentlich austeilen kann, es gibt überraschend viel nackte Haut und Sexytime, die Fights können sich sehen lassen und Leerlauf stellt sich auch selten ein. Vielleicht muss man auch eine Schwäche für diese Art von Filmen haben – oder einen verdammt guten Tag -, aber Cyborg 009: The End of the Beginning macht in seinen knapp 80 Minuten verdammt viel Spaß wenn man nicht zu sehr auf die Qualität achtet.