DC LEAGUE OF SUPER-PETS (Jared Stern – 2022)

Auch wenn er zwischendurch mal kurz droht zu einem dritten Pets-Film zu werden, gefällt DC League of Super-Pets doch auch mit seiner sportlichen Laufzeit von 105 Minuten von Anfang bis Ende und das hat er auch ein bisschen der deutschen Synchronisation zu verdanken, denn vor allem Tahnee Schaffarczyk gibt in der Rolle des nacktes Meerschweinchen Lulu eine fabelhafte Vorstellung als Gegenspielerin und gleiches gilt auch für Torsten Sträter als der kleinen Rolle des Batman. Da die Tiere mit ihren Superkräften im Vordergrund stehen ist es verschmerzbar dass die bekannten Superhelden in die zweite Reihe rücken – oder mit Ausnahme von Superman und Batman sogar in die dritte bis vierte -, denn Labrador Krypto, Boxer Ace, Hängebauchschwein PB , Schildkröte Merton und Eichhörnchen Chip sind als tierische Justice League sympatisch genug um kleinere Schlenker innerhalb der Geschichte zu verzeihen.