JENSEITS DER WEISSEN LINIE (Bill Duke – 1992)
Darsteller: Laurence Fishburne, Jeff Goldblum, Charles Martin Smith, Victoria Dillard

Es ist schon ein kleiner Genuss Laurence Fishburne als Cop zu sehen der als Drogendealer undercover geht und sich mit einem wundebaren Jeff Goldblum zusammenschließt um an die großen Fische zu kommen: In Jenseits der weißen Linie verwischen die Grenzen, manche Versatzstücke kennt man natürlich auswendig und doch wird das alles von Bill Duke mit soviel Drive auf Filme gebannt dass man sich gar nicht daran satt sehen kann. Die Musik von Michel Colombier ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig – weiß aber die meiste Zeit zu gefallen -, die kleinen Gewaltspitzen sitzen wenn sie es müssen und allem sieht man diese wunderbare Atmosphäre der anfänglichen 1990er-Jahre an. Jenseits der weißen Linie überzeugt als Crime-Thriller auf ganzer Linie, der Cast ist durchgängig überzeugend bis in die kleinste Nebenrolle und Duke zeigt sein Können als Regisseur wie auch fünf Jahre später nochmal bei Harlem, N.Y.C. – Der Preis der Macht abermals mit Fishburne in der Hauptrolle.