WYRMWOOD: APOCALYPSE (Kiah Roache-Turner – 2021)
Darsteller: Luke McKenzie, Shantae Barnes-Cowan, Bianca Bradey, Tasia Zalar

Sieben Jahre nach Wyrmwood: Road of the Dead geht es mit Wyrmwood: Apocalypse wieder in die australische Zombie-Apocalypse, mit Jay Gallagher und Bianca Bradey als Barry und Brooke gibt es nicht nur zwei Rückkehrer, sondern auch Luke McKenzie als neuer Hauptdarsteller ist wieder an Bord, spielt hier den Bruder seiner Figur aus dem Vorgänger und dazu kommen noch Shantae Barnes-Cowan und Tasia Zalar in einer ähnlichen Geschwister-Konstalation wie bei Barry und Brooke sowie Nicholas Boshier als durchgeknallter Chirurg. Ab der ersten Sekunde tritt Kiah Roache-Turner voll auf Gas, es wird ordentlich gesplattert, die Verwendung der Zombies innerhalb der Welt ist interessant und wenn der Film irgendwann ordentlich an der Wahnsinns-Schraube dreht ist das vielleicht etwas zu viel des guten aber noch immer unterhaltsam. Sollte es wieder sieben Jahre bis zu einem dritten Film dauern und die Hauptfiguren wieder dabei wären wäre das auf jeden Fall das Warten wert.