IN HELL: RAGE UNLEASHED (Ringo Lam – 2003)
Darsteller: Jean-Claude Van Damme, Lawrence Taylor, Lloyd Battista, Carlos Gómez

In Hell: Rage Unleashed kennzeichnet nicht nur die dritte und letzte Zusammenarbeit von Jean-Claude Van Damme und Regisseur Ringo Lam – und dessen letzte US-Produktion vor seiner Rückkehr nach Hong Kong -, sondern kann man wohl am besten als ungewöhnliche Mischung aus 12 Uhr nachts – Midnight Express und einer Spur des im Vorjahr veröffentlichen Undisputed – oder noch besser des sieben Jahre später veröffentlichen Undisputed III: Redemption – beschreiben. Die Geschichte ist einfach gehalten, aber die ungewohnten tonalen Sprünge sind zumindest interessant, Van Damme trägt eine geile Haare/Bart-Kombination und geprügelt wird sich auch das eine oder andere Mal ganz ordentlich. Gut: Jetzt kann man mit einem Knastfilm eh nicht so viel falsch machen, aber In Hell: Rage Unleashed ist auf jeden Fall ein guter Vertreter mit einigen interessanten Noten.