THE BATMAN (Matt Reeves – 2022)
Darsteller: Robert Pattinson, Zoë Kravitz, Paul Dano, Jeffrey Wright

Es ist schon fast ein bisschen erfrischend dass man bei The Batman die freundliche Fledermaus aus der Nachbarschaft endlich mal als Detektiv sieht der durch Ermittlungen auf die Spuren des Bösewichts kommt und vor allem nicht von den Antagonisten überstrahlt wird. Dabei bekommt man Robert Pattinson als Batman sehr viel öfters zu sehen als in der Rolle des Bruce Wayne und als dunkler Rächer in seinem zweiten Jahr macht er schon eine verdammt gute Figur, Jeffrey Wright als Gordon und Andy Serkis als Alfred gefallen ebenfalls und Zoë Kravitz macht als Selina Kyle ihre Catwoman-Vorgängerin aus dem Nolan-Universum sehr schenll vergessen. Auf Seiten der Gegenspieler gibt Paul Dano einen überdeutlich an den Zodiac-Killer angelehnten Riddler und bekommt schon Momente bei denen einem eine wahre Schauer über den Rücken laufen kann, John Turturro als Carmine Falcone hat seine besten Momente in den gemeinsamen Szenen mit Kravizt und das Highlight ist Colin Farrell mit seiner Mobster-Darstellung des Pinguin die durchaus einen eigenen Film oder Serie verdient hätte. Seine Grundstimmung die mehr an einen Thriller als an eine Superhelden-Verfilmung angelehnt ist – und noch düsterer ausfällt als bei Christopher Nolan – ist wahrscheinlich die größte Stärke und hier legen vor allem Kameramann Greig Fraser und Komponist Michael Giacchino wahre Glanzstücke vor, von denen vor allem das Titeltheme von Giacchino ein kleines Juwel ist. Zusammengehalten wird das ganze Paket von Matt Reeves der nach seinen beiden Planet der Affen-Filme wieder unter Beweis stellt dass er es einfach versteht einen bekannten Franchise einen neuen Anstrich zu verleihen. The Batman macht auf jeden Fall neugierig auf das zweite Abenteuer von Pattinson bei dem die Qualitäten gerne noch ausgebaut werden darf und das Ende teast ja bereits einen bekannten Gegenspieler.