FRENZY (Alfred Hitchcock – 1972)
Darsteller: Jon Finch, Barry Foster, Barbara Leigh-Hunt, Anna Massey

Die vorletzte Regiearbeit von Alfred Hitchcock und der erste in England gedrehte Film von ihm seit Die rota Lola im Jahr 1950: Frenzy vereint klassische Motive im Schaffen von Hitchcock wie der unschuldig verfolgte Mann, fiese Morde, Erotik sowie viel Essen, würzt alles mit tollen Momenten und einem guten Cast rund um Jon Finch als der für einen Serienmörder gehaltenen Richard Blaney, Barbara Leigh-Hunt als seine Ex-Frau die vom sogenannten Krawattenmörder getöet wird, Barry Foster als Obsthändler und Alec McCowen als Chief Inspector Oxford. Das alles ist vielleicht nicht so stark wie es hätte sein können, aber einen guten Film gelingt dem Altmeister wie auch später mit seiner letzten Regiearbeit Familiengrab. Außerdem muss man Frenzy schon für die Szene am Esstisch zwischen Alec McCowen und Vivien Merchant die seine Ehefrau spielt und ihm französische Küche serviert einfach mögen – und Foster ist fabelhaft als Robert „Bob“ Rusk.