INFERNO (John G. Avildsen – 1999)
Darsteller: Jean-Claude Van Damme, Pat Morita, Danny Trejo, Gabrielle Fitzpatrick

Eine weitere Variante von Akiro Kurosawas Yojimbo – Der Leibwächter, aber deutlich schwächer als Für eine Handvoll Dollar – und Last Man Standing und ein bisschen erinnert Inferno auch an einen anderen Film mit Jean-Claude Van Damme: Ohne Ausweg. Regisseur John G. Avildsen war mit dem Film unzufrieden und irgendwie kann man ihn verstehen, denn die entfernten mystischen Elemte hätten ihn am Ende vielleicht etwas besser gemacht. So bleibt es am Ende bei einem seltsamen Mix aus ruppiger Action, seltsamen Humor, noch seltsameren Figuren wie die von Pat Morita, Priscilla Pointer oder auch Bill Erwin und natürlich zeigt Van Damme in der seltsamsten Szene im ganzen Film auch wieder seinen strammen Hintern. Ein ganz seltsamer Film der durch die Kameraarbeit und den Score von Bill Conti nur kurz davor ist ein Werbespot für Levi’s Jeans zu werden. Aber irgendwie hat Inferno auch etwas, was man nur schwer in Worte fassen kann.