BLAZING SADDLES – DER WILDE WILDE WESTEN (Mel Brooks – 1974)
Darsteller: Cleavon Little, Gene Wilder, Slim Pickens, David Huddleston

Im Jahr 1974 drehte Mel Brooks nicht nur die Horror-Parodie Frankenstein Junior, sondern tobte sich auch mit Blazing Saddles – Der wilde wilde Westen und einem satirischen Blick auf das vielleicht uramerikanische Filmgenre richtig aus. Cleavon Little als schwarzer Sheriff ist großartig wie witzig, Gene Wilder als der ehemalige „Kid the Kid“ ist nur ein Nebendarsteller der jede Szene aufwertet denn das gilt auch für Harvey Korman als Vizegouverneur und Staatsanwalt – der auch mal einen Angeklagten mit seinem Pferd aufhängen lässt -, Madeline Kahn als Parodie auf Marlene Dietrich mit dem wunderbaren Namen Lili Von Shtupp oder Alex Karras als Mongo. Dabei nimmt der Film einzig seine Kritik an den Rassismus in den USA ernst, denn der Rest ist komplett überzeichnet und fast cartoonhaft, es gibt eine Westernstadt in der jeder Einwohner den Nachnamen Johnson trägt und spätestens beim Finale geht Brooks komplett über Tische und Bänke. Man möchte einfach nur die ganze Zeit lachend mit den Händen klatschen.