BELFAST (Kenneth Branagh – 2021)
Darsteller: Jude Hill, Caitriona Balfe, Judi Dench, Jamie Dornan

Mit dem autobiografisch geprägten Belfast drehte Kenneth Branagh seinen bis jetzt persönlichsten Film und kann sich dabei vor allem auf seinen Cast verlassen: Jude Hill als Buddy gerade für sein Alter richtig stark und erobert das Herz der Zuschauer mit Leichtigkeit, Jamie Dornan und Caitriona Balfe als seine Eltern spielen ebenfalls sehr gut wie auch Colin Morgan und Lara McDonnell in größeren Nebenrollen und mit Ciarán Hinds und Judi Dench in den Rollen der Großeltern macht man eh nicht so viel falsch. Die Geschichte rund um eine protestantische Familie die im katholischen Wohnviertel in Belfast des Jahes 1969 lebt ist dabei fein heausgearbeitet, krank aber auch an eine Sache die man den meisten Regiearbeiten von Branagh vorwerfen könnte: Man kommt nie so richtig in den Film rein. Es gibt tolle Einszenen, einen fantastischen von Van Morrison geprägten Soundtrack und eine umwerfende Kamerarbeit von Haris Zambarloukos, aber der Film lässt einen auch recht kalt und entwickelt nie einen dramatischen Sog. Aber am Ende singt Jamie Dornan „Everlasting Love“ und dann bekommt einen der Film doch ganz gut.