DAS SEEUNGEHEUER (Chris Williams – 2022)

Nach zwei Regiearbeiten für Disney drehte Chris Williams seinen nächsten Animationsfilm für Netflix und leider ist Das Seeungeheuer am Ende mehr Bolt – Ein Hund für alle Fälle als Baymax – Riesiges Robowabohu. Dabei macht der Film die erste Hälfte durchaus verdammt viel Spaß, atmet eine gehörige Portion Pirates of the Caribbean, die Animationan können sich sehen lassen und die Besatzung der „The Inevitable“ ist auch ein tolles Sammelbecken an verschiedenen Figuren. Leider entscheidet man sich für die zweite Hälfte zu einer schwachen Variante von Drachenzähmen leicht gemacht, Jacob Holland und Malsie Brumbler als unser Helden-Duo ist zwar charmant und es gibt einige witzige Momente, aber das Red genannte Seemonster ist kein Vergleich zu den Drachen des großen Vorbildes. So bietet Das Seeungeheuer eine sehr gute erste Hälfte, eine durchwachsene zweite und kann erst wieder mit dem Finale ein bisschen wieder retten.