DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS (Sam Raimi – 2022)
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Elizabeth Olsen, Chiwetel Ejiofor, Benedict Wong

Doctor Strange in the Multiverse of Madness mag nicht an die Qualitäten des Vorgängers herankommen, aber es überrascht doch wieviel von seiner DNA und Markenzeichen als Filmemacher Sam Raimi in das MCU einbringen konnte. Benedict Cumberbatch überzeugt abermals als Stephen Strange – und bekommt für eine wunderbare Szene auch ein großartiges Make-Up spendiert -, Xochitl Gomez als America Chavez aka Miss America ist ein weiterer ziemlich guter Neuzugang mit ordentlich Potenzial und hoffentlich einem Auftritt im zweiten Abenteuer von Shang-Chi, die zahlreichen Cameos sind unterhaltsam und auch wenn die Erwartungen nach WandaVision nicht ganz eingelöst werden funktioniert eine starke Elizabeth Olsen als Wanda Maximoff bzw. Scarlet Witch als emotionaler Anker der ganzen Geschichte vielleicht von allen Elementen des Films am besten. Auf der anderen Seite sind vor allem am Anfang die Effekte nicht besonders gut, die Reise durch die Multiversen nicht so interessant wie sie sein könnte – aber zumindest sehr schön anzuschauen – und irgendwie fehlt es dem ganzen auch an wirklich starken Einzelszenen. So kann Doctor Strange in the Multiverse of Madness sein Potentzial vielleicht nicht ganz ausschöpfen, aber Sam Raimi macht das beste draus mit einigen überraschend gruseligen und nicht gerade zarten Momenten und ein guter Film im MCU ist halt noch immer ein guter Film. Dazu kommt noch, dass sich das Setdesign der Erde 616 durchaus sehen lassen kann.