TITANE (Julia Ducournau – 2021)
Darsteller: Agathe Rousselle, Vincent Lindon, Garance Marillier, Laïs Salameh

Fragt man sich die ersten 30 Minuten wo Julia Ducournau einen mit Titane eigentlich hin verschleppen möchte und man mit seinen Gewaltsputzen sowie einer Mischung aus den Werken von David Cronenberg und David Lynch rechnet, fängt sich der Film mit der ersten Wendung in der Geschichte doch deutlich und erinnert in der Art seine Geschichte zu erzählen sehr an Eraserhead. Ab diesen Punkt wird die sehr gute Agathe Rousselle von einem großartigen Vincent Lindon durch den Film gezogen, es gibt Momente die einem das Herz brechen können, Ducournau behandelt Themen wie Verlust des Kindes oder das finden eines Platzes im Leben wie man es am Anfang nicht gedacht hätte und es ist schon sehr interessant was für einen starken Film – getragen von zwei großartigen Hauptdarstellern – man doch bekommen kann wenn man den neongefärbten und fast schon ätzenden Anfang überstanden hat.