RRR (S.S. Rajamouli – 2022)
Darsteller: N.T. Rama Rao Jr., Ram Charan, Alia Bhatt, Olivia Morris

In RRR treffen die beiden indischen Revolutionäre Alluri Sita Rama Raju und Komaram Bheem fiktiv aufeinander und entwickeln – obwohl der eine auf den anderen angesetzt wurde – eine der schönsten Männerfreundschaften seit langer Zeit in einem Film. Die für Bollywood-Filme fast schon typische Laufzeit von drei Stunden merkt man ihm erst im letzten Drittel an – dann aber auch richtig so dass man erst beim Finale wieder mitgenommen wird -, es gibt verdammt viele Slow-Motion-Momente, mit „Naatu Naatu“ eine großartige Musical-Nummer – wobei aber alle Songs in dem Film zu überzeugen wissen – und sobald in RRR mal die Action ausbricht kann man sich an ihr fast nicht satt sehen. Dazu hat man mit N.T. Rama Rao Jr. und Ram Charan zwei ultra-charismatische Hauptdarsteller die den Film auf ihren mächtigen Schultern locker tragen, Olivia Morris als Love-Interest gefällt ebenfalls und für den „Das Gesicht kenne ich doch!“-Moment sind der immer gerne gesehende Ray Stevenson sowie Alison Doody dabei. Im direkten Vergleich vielleicht etwas schwächer als z. B. Tiger Zinda Hai, aber die ersten beiden Stunden sind über jeden Zweifel erhaben weil man alleine mit den beiden Hauptdarstellern und der Action eine verdammt gute Zeit haben kann.