DER SCHÄDEL DES MARQUIS DE SADE (Freddie Francis – 1965)
Darsteller: Peter Cushing, Christopher Lee, Patrick Wymark, Jill Bennett

So richtig böse kann man Freddie Francis und seinem Der Schädel des Marquis de Sade eigentlich am Ende auch nicht sein, denn bei all der angestaubten Langeweile die der Film leider die meiste Zeit über ausstrahlt – also Bitte: Es geht um einen Totenschädel als Quelle des Bösen! -, machen Peter Cushing und Christopher Lee ihre Sache gewohnt gut – aber das hätten die beiden auch blind geschafft – und zumindest im Finale gibt es ein paar ganz nette visuelle Einfälle. So ist Der Schädel des Marquis de Sade kein guter Film, gerade so mit einem zugekniffenen Auge noch solide, aber durchaus sehenswert.