DIE TODESKARTEN DES DR. SCHRECK (Freddie Francis – 1965)
Darsteller: Peter Cushing, Christopher Lee, Donald Sutherland, Bernard Lee

Die Todeskarten des Dr. Schreck kennzeichnet den ersten von insgesamt sieben Episodenfilme von Amicus Productions und hat mit Peter Cushing, Christopher Lee und Donald Sutherland namhafte Darsteller zu bieten. Die fünf Episoden reichen dabei von solide mit der schwächsten Episode Der Werwolf und Der kriechende Wein – wo ein bisschen Potenzial verschenkt wird -, den sehr guten Der Vampir und dem nochmal etwas besseren Die Hand ohne Körper – mit einem großartigen Christopher Lee sowie Michael Gough – und hat mit Voodoo eine richtig starke Episode aus der man durchaus auch einen eigenen Film hätte machen können. Schöner Grusel, tolle Darsteller und Peter Cushing in der Rahmengeschichte im Zugabteil als Tarotleger: Unterhaltsam ist Die Todeskarten des Dr. Schreck also auf jeden Fall wenn man erstmal die ersten beiden etwas schwächeren Episoden überstanden hat.