CRY MACHO (Clint Eastwood – 2021)
Darsteller: Clint Eastwood, Eduardo Minett, Natalia Traven, Dwight Yoakam

Es ist schon bewunderswert, dass Clint Eastwood mit 90 Jahren auf dem Buckel noch immer Filme dreht – und auch wenn seine besten Regiearbeiten in den letzten Jahren die waren bei denen er nur hinter der Kamera stand, weiß Cry Macho doch mehr zu überzeugen als The Mule. Dabei rollt der Film von Anfang bis Ende sehr unaufgeregt seinen staubigen Weg entlang, die Szenen in Mexiko sind charmant – was auch an Natalia Traven als Lokalbesitzerin liegt – und Eastwood kann es sich auch in seinem Alter nicht nehmen lassen jemanden einen Faustschlag zu verpassen. Dazu gibt es sehr schöne Musik von Mark Mancina und natürlich kann man sich die Frage stellen ob der Film mit einem etwas jüngeren Hauptdarsteller wie z. B. John Hawkes oder Kurt Russell besser funktioniert hätte, aber Eastwood ist auch mit über 90 nun mal Eastwood und deswegen passt das schon.