TENDER MERCIES – COMEBACK DER LIEBE (Bruce Beresford – 1983)
Darsteller: Robert Duvall, Tess Harper, Betty Buckley, Wilford Brimley

Bruce Beresford legt in den ersten Minuten von Tender Mercies – Comeback der Liebe ein gewaltiges Tempo an den Tag und wo andere Regisseure alleine daraus einen komplett eigenständigen Film gedreht hätten, dauert das große Alkohol-Problem von Duvalls Mac Sledge wie auch das Kennenlernen von ihm und der von Tess Harper gespielten jungen Witwe Rosa Lee nur einen Wimpernschlag. Was dann folgt ist eine sehr schöne – und mit dem Oscar ausgezeichneten – Performance von Robert Duvall, viel Country-Musik, mit Betty Buckley jemand mit einer extrem schönen Gesangsstimme in der Rolle der Ex-Frau von Mac sowie Ellen Barkin in ihrer dritten Filmauftritt überhaupt als entfremdete Tochter. Die Geschichte verläuft dabei in gewohnten Bahnen, es wird bis auf einen Moment kurz vor Ende nie zu dramatisch und die eigentliche letzte Szene ist dann wieder so schön dass man für Duvall und seine kleine Familie einfach nur das Beste wünscht. Außerdem ist er deutlich besser als der ähnliche Crazy Heart.