KARATE TIGER 6 – FIGHTING SPIRIT (Teddy Chiu – 1992)
Darsteller: Loren Avedon, Sean P. Donahue, Greg Douglass, Michelle Locke

Im Original nur den Titel Fighting Spirit tragend, hat Karate Tiger 6 – Fighting Spirit – wie so manch anderer Teil der nur in Deutschland existierenden Reihe – rein gar nichts mit dem ersten Karate Tiger – im Original No Retreat, No Surrender – zu tun obwohl in der deutschen Syncronisation so getan wird, als ob Loren Avedon hier wieder den Jake Donahue aus Karate Tiger 5 – König der Kickboxer – der im Original eigentlich No Retreat, No Surrender 4 – The King of Kickboxers heißt – gibt und auch nicht so verwechseln ist mit Karate Tiger 6 – Entscheidung in Rio, der im Original Kickboxer 3 – The Art of War ist und damit ebenfalls ein Sequel zu einem Original mit Jean-Claude Van Damme der in Deutschland den Titel Karate Tiger 3 – Der Kickboxer trägt. Man merkt also: Die Geschichte zu dem deutschen Titel ist spannender als der Film, denn Karate Tiger 6 – Fighting Spirit ist richtig, richtig, richtig schlecht. Die Geschichte ist lächerlich, die Kämpfe beschissen und ebenso beschissen geschnitten, die Leistungen aller Schauspieler keine weiteren Worte wert – und von einer deutschen Synchronisation gekrönt bei dem alle älteren Männer von dem gleichen Typen gesprochen werden der nach einer Wish-Version von Ben Hecker klingt -, eine lächerliche Szene reiht sich an die nächste und im Grunde kann man den ganzen Film über durchlachen, wenn man nicht zu sehr damit beschäftigt ist das ständige bluten aus Augen und vor allem Ohren zu unterbinden. Denn das vielleicht mit Abstand schlimmste – oder beste wenn man auf Schmerzen steht – an diesem Gurkensalat von einem Film ist die Filmmusik von Larry Strong die aus einer kruden Mischung aus einem kaputten Keyboard mit sehr wenigen Tasten besteht und Stücken die genauso auch aus einem französischen Softcore-Streifen der 70er-Jahre stammen könnte. Karate Tiger 6 – Fighting Spirit: So schlecht, dass man fast die ganze Zeit lachen möchte um das Grauen zu ertragen.