DON’T TELL A SOUL (Alex McAulay – 2020)
Darsteller: Jack Dylan Grazer, Fionn Whitehead, Rainn Wilson, Mena Suvari

Als Kammerspiel mit Rainn Wilson als Wachmann in einem Erdloch gefangen und Fionn Whitehead als Auslöser dessen hätte Don’t Tell a Soul wahrscheinlich noch besser funktioniert, denn in diesen Momenten spielt das Regiedebüt von Alex McAulay mit einer knackigen Laufzeit von knapp 80 Minuten seine große Stärke aus. Leider gibt es da aber noch die Beziehung von Whitehead und Jack Dylan Grazer als fast schon psychopathischer älterer Bruder und dieser Konflikt zwischen den beiden der vor nichts zurückschreckt fühlt sich immer wie ein seltsamer Fremdkörper an und wird am Ende auch fast zu schnell aufgelöst. So bleibt Don’t Tell a Soul zwar etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück, bietet aber eine schöne Spannungskurve die zum Ende nochmal gut anzieht und McAulay zeigt auf jeden Fall sein Potenzial als Filmemacher.