RIVALEN UNTER ROTER SONNE (Terence Young – 1971)
Darsteller: Charles Bronson, Hiroshi Tanaka, Ursula Andress, Toshirō Mifune

Begleitet von einem wunderbaren Score von Maurice Jarre begeben sich Charles Bronson und Toshirō Mifune in Rivalen unter roter Sonne auf die Suche nach Alain Delon und dem von ihm gestohlenden Samuraischwert und Geld: Terence Young hält sich nicht lange mit großen Erläuterungen auf, sondern wirft den Zuschauer direkt nach wenigen Minuten in den Zugüberfall und daraus entspinnt sich dann eine sehr gute Mischung aus Western und Samuraifilm. Die Chemie zwischen Bronson und Mifune ist großartig – und fast besser als der eigentliche Film -, Alain Delon als Bösewicht in seinen Szenen am Anfang und am Ende fast einem Henry Fonda ebenbürtig und man mekt der Geschichte schon an, dass für die Hauptrolle mal Clint Eastwood vorgesehen war. Aber Bronson mit seiner Art ist ein fast schon besserer Partner für Mifune und die Szenen zwischen den beiden einfach nur ein Genuss.