VENGEANCE MAN – DIE ABRECHNUNG (Ross Boyask – 2020)
Darsteller: Stu Bennett, Vinnie Jones, Jessica-Jane Stafford, Katrina Durden

Im direkten Vergleich zum Vorgänger Vengeance Man – Rache kennt kein Limit macht Vengeance Man – Die Abrechnung eine Sache von Anfang an richtig: Vergiss die Story und servier einfach 90 Minuten lang Action und wie sich Leute gegenseitig die Seele aus dem Leib prügeln – mehr oder weniger. Leider fehlt einem der tolle Soundtrack von Greenhaus, denn Komponist Thomas Andrew Gallegos bringt hier nicht mehr als einen generischen 08/15-Action-Score zustande, aber zumindest sehen die Bilder von Simon Rowling nicht mehr komplett digital-billig aus. Phoebe Robinson-Galvin und vor allem Katrina Durden sind ein zumindest netter Ersatz für die schmerzhaft fehlende Anna Shaffer und können dafür aber gehörig austeilen; dafür bleibt leider Stu Bennett etwas blass und Vinnie Jones ist halt Vinnie Jones. Die Shootouts sind wie gewohnt billig – und wieder trifft niemand auf gefühlt zwei Meter irgendwas -, aber sobald es in den direkten körperlichen Kampf geht, weiß Vengeance Man – Die Abrechnung tatsächlich zu überzeugen. Noch nicht mal im Ansatz ein guter Film, aber unterhaltsamer als der Vorgänger und die Fights können sich für so eine C-Produktion durchaus sehen lassen.