JOAN BAEZ: HOW SWEET THE SOUND (Mary Wharton – 2009)

Am Ende ist bei Joan Baez: How Sweet the Sound vielleicht etwas wenig von der eigentlichen Musik von Joan Baez zu hören, man bekommt aber trotzdem einen ziemlich interessanten Blick auf die Karriere der Folk-Sängerin und -Gitarristin, Bürgerrechtlerin, Pazifistin und Umweltaktivistin und es kommen auch Wegbegleiter wie Roger McGuinn, David Crosby, Steve Earle und natürlich Bob Dylan zu Wort. Außerdem: Wer bekommt nicht sofort Gänsehaut wenn „The Night They Drove Old Dixie Down“ gespielt wird?