FAMILIE WILLOUGHBY (Kris Pearn – 2020)

Das die Animationen aussehen als wenn Familie Willoughby komplett aus Knete und Wolle bestehen würde mag eine charmnante Idee sein, aber am Ende ist der Knackpunkt leider etwas die Geschichte die nichts aus ihrer eigentlich ziemlich fiesen Grundidee – vier Kinder werden von ihren Eltern nicht wirklich beachtet und wollen zu Waisen werden indem sie die beiden auf eine gefährliche Weltreise schicken – macht und am Ende auch nicht wirklich groß im Gedächtnis bleibt. Die stellenweise wirklich tollen Animationen retten da schon einiges.