THE HOUSE (Paloma Baeza, Niki Lindroth von Bahr, Emma De Swaef, Marc James Roels – 2022)

Interessanter Stop-Motion-Film der den Geist von Wes Anderson, Tim Burton und Henry Selick atmet und bei dem vor allem die letzen beiden Episoden mit den anthropomorphen Tieren überzeugen können. Der Star bei The House ist aber jeweils das titelgebende Haus welches im Laufe der drei Geschichten eine ganz eigene Entwicklung durchmacht und deren Bewohnern in den Bann zieht. Kann die erste Episode noch etwas weniger mit den Animationen punkten, wird hier die stärkste Geschichte von der Arm/Reich-Schere erzählt und wo bei den letzen beiden das Interesse an der Erzählung etwas weniger ausgepfeilt ist, liegt dort die große Stärke bei den von Ratten und Katzen dargestellten Figuren die am ehesten in die Welt eines Wes Anderson passen würden sowie die Animationen. Dazu kommt eine passende musikalische Untermalung und eine gehörige Portion an David Lynch-Wahsinn mit einer kafkaesken Note.