Bei den in diesem Jahr digital veranstalteten Internationalen Filmfestspiele in Berlin ging der Goldene Bär an Babardeală cu bucluc sau porno balamuc von Radu Jude aus Rumänien, während der Silberner Bär – Großer Preis der Jury an Gūzen to sōzō von Ryūsuke Hamaguchi aus Japan ging.

Die Gewinner im Überblick:

  • Goldener Bär: Babardeală cu bucluc sau porno balamuc
  • Silberner Bär – Großer Preis der Jury: Gūzen to sōzō
  • Silbener Bär – Preis der Jury: Maria Speth (Herr Bachmann und seine Klasse)
  • Silberner Bär – Beste Regie: Dénes Nagy (Természetes fény)
  • Silberner Bär – Beste Hauptrolle: Maren Eggert (Ich bin dein Mensch)
  • Silberner Bär – Beste Nebenrolle: Lilla Kizlinger (Rengeteg – mindenhol látlak)
  • Silberner Bär – Bestes Drehbuch: Hong Sang-soo (Inteurodeoksyeon)
  • Silberner Bär – Herausragende künstlerische Leistung: Yibrán Asuad (Schnitt in Una película de policías)