Bei der Online Film Critics Society konnte sich in diesem Jahr Nomadland mit gleich sechs Preisen – darunter vier Preisen für Chloé Zhao – durchsetzen. Promising Young Woman und Soul folgen mit jeweils zwei Auszeichnungen.

Die Gewinner in der Übersicht:

  • Top 10 Filme:
    1. Nomadland
    2. Da 5 Bloods
    3. Promising Young Woman
    4. Niemals Selten Manchmal Immer
    5. First Cow
    6. Minari
    7. Sound of Metal
    8. I’m Thinking of Ending Things
    9. Soul
    10. The Trial of the Chicago 7
  • Beste Regie: Chloé Zhao (Nomadland)
  • Bester Hauptdarsteller: Delroy Lindo (Da 5 Bloods)
  • Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand (Nomadland)
  • Bester Nebendarsteller: Leslie Odom Jr. (One Night in Miami)
  • Beste Nebendarstellerin: Maria Bakalova (Borat Anschluss-Moviefilm)
  • Bestes Originaldrehbuch: Emerald Fennell (Promising Young Woman)
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Chloé Zhao (Nomadland)
  • Bester fremdsprachiger Film: Minari (USA)
  • Bester Animationsfilm: Soul
  • Bester Dokumentarfilm: Dick Johnson ist tot
  • Bester Filmschnitt: Chloé Zhao (Nomadland)
  • Beste Kamera: Joshua James Richards (Nomadland)
  • Beste Filmmusik: Trent Reznor und Atticus Ross (Soul)
  • Bester Ton:Sound of Metal
  • Bestes Kostümdesign: Alexandra Byrne (Emma)
  • Beste visuelle Effekte: Tenet und Der Unsichtbare
  • Bestes Szenenbild: Mank
  • Bestes Regiedebüt: Emerald Fennell (Promising Young Woman)