FRAU OHNE GEWISSEN (Billy Wilder – 1944)
Darsteller: Fred MacMurray, Barbara Stanwyck, Edward G. Robinson, Porter Hall

Double Indemnity von Billy Wilder – der das Drehbuch zusammen mit Raymond Chandler schrieb – mag im Deutschen den Titel Frau ohne Gewissen tragen, aber Fred MacMurray als Versicherungsvertreter steht im Laufe des Films der großartigen Barbara Stanwyck in Sachen Gewissenslosigkeit fast in nichts nach. Man weiß von Anfang an wie das alles für seinen Walter Neff enden wird – wird der größte Teil der Handlung ja von ihm selber als eine Art Geständnis erzählt -, trotzdem ist der Film die ganze Zeit über spannend und Edward G. Robinson als Kollege von Neff der den beiden wie ein Bluthund im Nacken sitzt das Highlight des Films. Die Musik von Miklós Rózsa wechselt spielend zwischen ruhigen Momenten und zum Anschlag spannend und die Kamera von John F. Seitz taucht alles in ein wunderbares Schwarz und Weiß, in Licht und Schatten.