JARHEAD 3 – DIE BELAGERUNG (William Kaufman – 2016)
Darsteller: Scott Adkins, Charlie Weber, Dennis Haysbert und Sasha Jackson

Nach dem komplett missglückten The Marine 4 knüpft William Kaufman mit einem weiteren Franchise-Film wieder etwas mehr an den guten Sinners and Saints an und serviert mit Jarhead 3 – Die Belagerung eine schnörkellose B-Movie-Variante von 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi ab bei dem mit Ausnahme von Sasha Jackson als toughe Botschafts-Mitarbeiterin und Scott Adkins – der aber auch nur seinen Stiefel herunterrockt bis er nach einer Stunde von einer Rakete vom Dach gepustet wird – kaum ein Darsteller in Erinnerung bleibt, Dante Basco als Comic Relief sogar nervötend ist, es neben diversen etwas zu sehr künstlich wirkenden Schießereien – die aber dann zumindest nach einer kurzen Einführung fast durchgängig – die eine oder andere nette – weil reale – Explosion gibt und man am Ende feststellt dass Jarhead 3 – Die Belagerung als B-Movie ohne auch nur eine Spur von Anspruch eigentlich ganz in Ordnung ist – vor allem im direkten Vergleich zum grauenhaften Jarhead 2 – Zurück in die Hölle.