Nomadland von Chloé Zhao gewinnt bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwe und ist nach Shape of Water – Das Flüstern des Wassers, Roma und Joker bereits der vierte Film in Folge dem gute Chancen bei den Oscars im nächsten Jahr eingeräumt werden können. Bei den Darstellern konnten sich Pierfrancesco Favino und Vanessa Kirby durchsetzen, während Kiyoshi Kurosawa für die beste Regie ausgezeichnet wurde und damit nach Takeshi Kitano 2003 der zweite japanische Preisträger in dieser Kategorie ist.

Die Gewinner im Überblick:

  • Goldener Löwe: Nomadland
  • Silberner Löwe – Großer Preis der Jury: Nuevo orden
  • Silberner Löwe – Beste Regie: Kiyoshi Kurosawa (Wife of a Spy)
  • Coppa Volpi – Bester Darsteller: Pierfrancesco Favino (Padre Nostro)
  • Coppa Volpi – Beste Darstellerin: Vanessa Kirby (Pieces of a Woman)
  • Bestes Drehbuch: Chaitanya Tamhane (The Disciple)
  • Spezialpreis der Jury: Dorogie Tovarischi!
  • Marcello-Mastroianni-Preis für die beste Nachwuchsleistung: Rouhollah Zamani (Khorshid)