In knackigen 77 Minuten zerlegt Regisseur William A. Wellman mit seinen beiden großartigen Hauptdarstellern Carole Lombard und Fredric March sowie Charles Winninger als Doktor die Sensationsgier der Presse wie der restlichen Bevölkerung mit soviel Hingabe und einem guten Auge für die richtigen Momente, dass es eine wahre Freude ist wenn sich Lombard und March am Ende für einen kurzen Augenblick gegenseitig ohnmächtig schlagen. Kein Juwel des Screwball-Genres, aber alleine für das überragende Mienenspiel von Lombard die mit einem Blick so viel Charisma versprüht wie manche Menschen mit ihrem Körper nicht lohnt sich der Film schon.