Ohne Frage hat Zimmer mit Aussicht ein schönes Setdesign und Kostüme zu bieten, aber die eigentliche Geschichte ist nicht der große Pluspunkt und warum der Film am Ende doch ganz gut ist, sondern die plätschert ohne wirkliches Highlight vor sich hin. Es sind vor allem die Nebendarsteller die den Film so gut machen und sei es nun Maggie Smith als Anstandsdame, der wunderbare Denholm Elliott, Judi Dench oder auch ein fantastischer Daniel Day-Lewis: Sie sind das pochende Herz von Zimmer mit Aussicht, während die eigentlichen Hauptdarsteller Helena Bonham Carter und Julian Sands doch etwas sehr in deren Schatten bleiben und wenige Akzente zu setzen wissen.

Fazit: Ein Film der Nebenfiguren mit einem sehr guten Anfang, der aber im Laufe der Spielzeit immer zäher wird. Da helfen auch das gute Setdesign und die Kostüme nicht wirklich für eine bessere Wertung.