Für das vergleichsweise geringe Budget sieht das Monster echt gut aus und gerade in den actionreicheren Szenen beweist Bong Joon-ho ein unglaublich gutes Auge und Gespür für Spannung. Von den Darstellern können Song Kang-ho und Byeon Hee-bong starke Akzente setzen un eh sind die Szenen zwischen den Familienmitgliedern das heimliche Highlight bei The Host. Leider funktionirt die Mischung aus sehr dramatischen Szenen und immer wieder eingestreuten Szenen die schon fast purer Slapstick sind nur bedingt und brechen dem Film fast das Genick.

Fazit: Ein starker Cast, ein schönes Monsterdesign und spannende Einzelszenen können nicht verhindern, dass The Host doch nicht ganz den richtigen Gesamtton trifft und damit etwas hinter seinen Möglichkeiten bleibt.