In die deutschen Kinos kommt 3 Tage in Quiberon zwar erst am 12. April, aber im Vorfeld wurde die Verfilmung der deutsch-französisch-iranische Regisseurin Emily Atef mit Marie Bäumer als Romy Schneider für 10 Lolas nominiert. Ein wenig abgeschlagen dahinter: Aus dem Nichts von Fatih Akin und Der Hauptmann von Robert Schwentke mit jeweils fünf Nominierungen. Akin hat dabei das Kunststück fertig gebracht nach Tschick aus dem letzten Jahr auch in diesem Jahr eine Nominierung für den besten Film zu erhalten. Ebenfalls erwähnenswert: Erwin Prib erhielt gleich zwei Nominierungen für das beste Szenenbild für seine Arbeiten an Jugend ohne Gott und Manifesto.

Die Nominierungen im Überblick:

Bester Spielfilm

  • 3 Tage in Quiberon
  • Aus dem Nicht
  • Der Hauptmann
  • In den Gängen
  • Das schweigende Klassenzimmer
  • Western

Bester Dokumentarfilm

  • Beuys
  • Das Kongo Tribunal
  • Taste of Cement

Bester Kinderfilm

  • Amelie rennt
  • Die kleine Hexe

Bestes Drehbuch

  • Aus dem Nichts
  • Das schweigende Klassenzimmer
  • Casting

Beste Regie

  • Emily Atef (3 Tage in Quiberon)
  • Fatih Akin (Aus dem Nichts)
  • Valeska Grisebach (Western)

Beste weibliche Hauptrolle

  • Marie Bäumer (3 Tage in Quiberon)
  • Diane Krüger (Aus dem Nichts)
  • Kim Riedle (Back for Good)

Beste männliche Hauptrolle

  • Andreas Lust (Casting)
  • Oliver Masucci (Herrliche Zeiten)
  • Franz Rogowski (In den Gängen)

Beste weibliche Nebenrolle

  • Sandra Hüller (In den Gängen)
  • Corinna Kirchhoff (Casting)
  • Birgit Minichmayr (3 Tage in Quiberon)

Beste männliche Nebenrolle

  • Alexander Fehling (Der Hauptmann)
  • Robert Gwisdek (3 Tage in Quiberon)
  • Charly Hübner (3 Tage in Quiberon)

Beste Kamera/Bildgestaltung

  • Jens Harant (Das schweigende Klassenzimmer)
  • Thomas W. Kiennast (3 Tage in Quiberon)
  • Rainer Klausmann (Aus dem Nichts)
  • Christoph Krauss (Manifesto)
  • Peter Matjasko (In den Gängen)

Bester Schnitt

  • Der Hauptmann
  • Beuys
  • Es war einmal Indianerland

Bestes Szenenbild

  • Jugend ohne Gott
  • Manifesto
  • Zwei Herren im Anzug

Bestes Kostümbild

  • Manifesto
  • The Happy Prince
  • Das schweigende Klassenzimmer

Bestes Maskenbild

  • Der Mann aus dem Eis
  • 3 Tage in Quiberon
  • Manifesto

Beste Filmmusik

  • Ali N. Askin (Teheran Tabu)
  • Christoph M. Kaiser und Julian Maas (3 Tage in Quiberon)
  • Ulrich Reuter und Damian Scholl (Beuys)
  • Martin Todsharow (Der Hauptmann)

Beste Tongestaltung

  • Der Hauptmann
  • Der Mann aus dem Eis
  • 3 Tage in Quiberon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.